Gewerbegebiete 4.0

Wettbewerbs- und zukunftsfähige Unternehmensstandorte im Bodenseeraum

Die Bodenseeregion ist ein dynamischer Wirtschaftsraum mit einer starken, wissensintensiven Industrie. Mit der Digitalisierung verändern sich Produktions- und Arbeitsformen (z.B. Industrie 4.0, Coworking) aber auch die Anforderungen an die Planung und das Management attraktiver Unternehmensstandorte. Gleichzeitig führt das anhaltende Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum in diesem herausragenden Natur- und Landschaftsraum zu Konflikten in der Siedlungsentwicklung.
Im Projekt Gewerbegebiete 4.0 werden in einer interdisziplinären Herangehensweise diese neuen Anforderungen an wettbewerbs- und zukunftsfähige Unternehmensstandorte mittels Trendanalysen und Fallstudien untersucht. Darauf aufbauend werden innovative Strategien und Instrumente für eine bedarfsgerechte und nachhaltige (Weiter-)Entwicklung von Gewerbegebieten in einem intensiven, bodenseeweiten Dialog mit Praxisakteuren aus Politik und Verwaltung, Unternehmen, Immobilienwirtschaft und Verbänden herausgearbeitet und zielgruppengerecht aufbereitet.

Forschungsfragen

  • Welche Merkmale und Qualitäten zeichnen vor dem Hintergrund des technologischen Wandels – insbesondere der Digitalisierung – aus einer ökonomischen, ökologischen, architektonischen und raumplanerischen Perspektive wettbewerbs- und zukunftsfähige Unternehmensstandorte und Gewerbegebiete im Bodenseeraum aus?
  • Welche innovativen Strategien und Instrumente auf betrieblicher, gebietsbezogener, kommunaler und regionaler Ebene, können vor dem Leitbild der Nachhaltigkeit die Entwicklung wettbewerbs- und zukunftsfähiger Unternehmensstandorte und Gewerbegebiete im Bodenseeraum befördern?
  • Wie können Politik und Verwaltung sowie Unternehmen bedarfsgerecht über gute Beispiele der Standort- und Gewerbegebietsentwicklung informiert und ihre Entscheidungen unterstützt werden?

Projektpartner

HTWG Konstanz
Fachgebiet Energieeffzientes Bauen
Prof. Dr. Thomas Stark, Nicole Conrad
Fachgebiet Nachhaltige Ökonomie
Prof. Dr. Maike Sippel


HSR Hochschule für Technik Rapperswil
IRAP Institut für Raumentwicklung
Prof. Dr. Dirk Engelke, Martin Schlatter


Universität St. Gallen
IMP-HSG Institut für Systemisches Management und Public Governance
Daniel Zwicker-Schwarm


Projektlaufzeit: 1.1.2018 – 31.8.2019


Über den/die Autor/in

Dirk Engelke

Dirk Engelke ist Professor für Raumentwicklung am IRAP Institut für Raumentwicklung und Co-Leiter des HSR Kompetenzzentrum Geoinformation

Mehr Artikel von diesem/dieser Autor/in

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* These fields are required